Die Wissenschaft hat keine klare Antwort. Es wurden bereits viele Theorien aufgestellt
(c) Foto: MonikaDesign auf Pixabay

Teilen, verschicken oder drucken Sie diesen Artikel

Warum legen Katzen nach dem Toilettengang einen Klosprint hin?

Verhalten/Katzentoilette - News 14.Oktober 2020

  • Katzen laufen nach dem Toilettenbesuch oft wild durch die Wohnung.
  • Für das Verhalten gibt es keine wissenschaftliche Begründung.
  • Zur Erklärung wurden verschiedene Theorien aufgestellt.
  • Meistens handelt es sich um ein normales Verhalten der Katze.
  • Tritt das Verhalten erst seit kurzer Zeit auf, sollte die Katze von einem Tierarzt untersucht werden.

Die Samtpfote besucht die Katzentoilette. Kaum kommt sie wieder zum Vorschein, beginnt sie, wie wild geworden, durch die Wohnung zu laufen. Sie ist nicht zu stoppen und zeitweise gehen auch Sachen zu Bruch. Warum verhält sich die Katze so?

1. Mögliche Ursachen

  1. Flucht vor angreifenden Feinden: Wild lebende Katzen haben in der freien Natur einige Feinde. Nur durch vorsichtiges Verhalten können sie verhindern, selber zur Beute zu werden. Dieses instinktive Verhalten ist auch bei Wohnungskatzen noch erhalten geblieben. Die Katzen verscharren Kot und Harn und verlassen dann schnellstmöglich den Ort. Dadurch verringern sie das Risiko, von Raubtieren, die durch den Kotgeruch angelockt werden, angegriffen zu werden.
  2. Hygienische Gründe: Manchmal bleiben in den Fellhaaren um den After Reste von Kot hängen. Durch die schnellen
  3. Das Katzenklo ist nicht sauber und stinkt: Katzen sind sehr reinlich. Auch wenn sie den eigenen Geruch schätzen, ist ihnen ein zu starker Geruch in der Katzentoilette unangenehm. Sie flüchten.
  4. Überschüssige Energie wird abgebaut: Die Katzen sind erleichtert darüber, ihr Geschäft verrichtet zu haben. Um den dabei entstehenden Energieschub abzubauen, läuft die Katze wild durch die Wohnung.
  5. Nervenreizung: Im Bereich von After und Enddarm befindet sich ein Nerv, bei dessen Reizung ein angenehmes Gefühl ausgelöst wird. Als Reaktion läuft die Katze schnell davon.
  6. Die Katze wird schrullig: Leben Katzen besonders eng mit Menschen zusammen, entwickeln sie häufig Ticks und Spleens. Eine Studie der Ludwig Maximilian Universität in München konnte nachweisen, dass eine nicht artgerechte Haltung zu der Entstehung von Neurosen wesentlich beiträgt.
  7. Krankheiten: Beim Absatz von Kot oder Harn können Schmerzen auftreten:
      • Verstopfte Analdrüsen
      • Durchfall
      • Verstopfung
      • Harnsteine
      • Zystitis (Blasenentzündung)
      • Futtermittelunverträglichkeiten

Lassen Sie die Katze im Verdachtsfall immer von Ihrer/Ihrem Tierarzt untersuchen, um eine Erkrankung abzuklären.

2. Zusammenfassung

Für das schnelle Laufen durch die Wohnung nach dem Gang auf die Katzentoilette konnten die genauen Ursachen bisher noch nicht nachgewiesen werden. Da das Verhalten der sensiblen Stubentiger besonders komplex ist, können nur Vermutungen angestellt werden. Suchen Sie bei dem Verdacht auf eine Erkrankung immer einen Tierarzt auf.