Der 6. Sinn: 24-30 Schnurrhaare hat eine Katze

Teilen, verschicken oder drucken Sie diesen Artikel

Der sechste Sinn der Samtpfoten: 24-30 Schnurrhaare hat eine Katze

Schnurrhaare/Vibrissen/Wahrnehmung/Tastsinn - update am 11. Mai 2020

  • Schnurrhaare vermitteln Sinneseindrücke ohne Gegenstände zu berühren. 
  • Sie sind mit vielen feinen Nervenenden verbunden. 
  • Sie können kleine Luftwirbel, die durch eine Bewegung entstehen, wahrnehmen.

 

1. Eine Katze hat 24 bis 30 Schnurrhaare

Rund um die Nase sind die Tasthaare in vier Reihen angeordnet. Die beiden oberen Reihen können unabhängig von den anderen Schnurrhaaren bewegt werden. Zusätzlich befinden sich Schnurrhaare am Kinn, über den Augen und an den Gelenken der Beine.

2. Die Schnurrhaare sind wichtig bei der Jagd

Geht die Katze in der Dämmerung, oder bei Dunkelheit auf Jagd,

  1. unterstützen die Schnurrhaare den Geruchssinn
  2. Sie vermitteln ein genaues Bild der Umgebung und eventueller Beute.
  3. Ist die Beute gefangen und fixiert, wird mit Hilfe der Schnurrhaare die perfekte Stelle für den tödlichen Biss im Nacken lokalisiert.
  4. Trägt die Katze ihre Beute im Maul können die Schnurrhaare eventuelle Bewegungen der Beute oder Pulsieren von Blut spüren.

ACHTUNG: Sind die Schnurrhaare abgebrochen, kann Ihre Katze die Umgebung nicht mehr ausreichend wahrnehmen. Eine Jagd bei Dunkelheit ist erschwert bis unmöglich. 

3. Katzen sprechen auch mit ihren  Schnurrhaaren 

Schnurrhaare sind sehr beweglich. Mit ihnen wird nicht nur die Umgebung ausgekundschaftet, sie zeigen auch gegenüber anderen Katzen und Menschen die Stimmung ihrer Katze an:

  • Wenn die Katze Aufregung und Angst empfindet - kurz vor einem abwehrender Angriff - dann sind die Tasthaare nach hinten angelegt.
  • Bei Anspannung und kurz vor Handlungen werden die Schnurrhaare nach vorne gerichtet und aufgefächert, um die Umgebung noch besser wahrnehmen zu können.
  • Ist die Katze entspannt  zeigen die Schnurrhaare nach der Seite und sind sie nur wenig aufgefächert, 

 

Kürzen Sie NIE die Schnurrhaare Ihrer Katze. Sie braucht diese, um ein Raumgefühl zu bekommen und sich orientieren zu können.

 

 

Möchten sie mehr über die Sinne und das Verhalten Ihres Stubentigers wissen?