Wie Pilze unsere Welt formen und unsere Zukunft beeinflussen
(c) Hintergrundbild: adege auf Pixabay

Teilen, verschicken oder drucken Sie diesen Artikel

Buchtipp No26: Verwobenes Leben - Wie Pilze unsere Welt formen und unsere Zukunft beeinflussen

Wissenschaft/Natur/Pilze/Denken/Fühlen/Verhalten - News am 21. September 2020

  • Merlin Sheldrake
  • Ullstein Hardcover; 1. Auflage (14. September 2020)
  • ISBN: 978-3550201103
  • 29 Euro

Pilze befinden sich überall in der Umwelt und in unserem Körper. Sie beeinflussen unser Denken und unsere Gefühle. Ihr verborgenes Netzwerk durchdringt die Natur und ist für Leben und Tod gleichermaßen verantwortlich. Obwohl die Pilze über kein eigenes zentrales Nervensystem mit einem Gehirn verfügen, können sie die Umwelt mit ihrer Intelligenz manipulieren.

Netzwerke

Netzwerke aus elektrisch leitfähigen Pilzfäden, die dünner als ein Haar sind, übertragen Informationen. Sie treffen intelligente Entscheidungen, überwinden Hindernisse und finden den kürzesten Weg zu einer Nahrungsquelle.

Kraftwerke

Pilze verfügen auch über große Kraft. Stinkmorcheln können ohne Probleme 130 Kilogramm anheben, oder eine Straßendecke aus Asphalt aufbrechen.

Magic Mushrooms

Zombie Pilze steuern die Bewegungen von Ameisen und beeinflussen deren Verhalten. Dabei produzieren die Zombie Pilze Stoffe, deren Struktur der von LSD ähnelt. Diese psychedelische Wirkung ist auch bei den Magic Mushrooms bekannt.

Der Blick auf das Leben und die Welt aus der Sicht der Pilze kann unser ganzes Weltbild verändern. Und es gibt noch viel zu entdecken. Bis heute sind erst zehn Prozent aller Pilze auf der Erde erforscht.
 

Sie möchten mehr über die Geheimnisse des Waldes erfahren:

Buchtipp No25: Aromatischer Wald: 80 Rezepte aus der Schatzkiste des

Buchtipp No14: Weltmacht auf sechs Beinen - das verborgene Leben der Amesien.

Buchtipp No9: Wir sind Geschöpfe des Waldes