Die Ursachen können beispielsweise in der Haltung, der Ernährung
(c) Foto Adina Voicu auf Pixabay

Teilen, verschicken oder drucken Sie diesen Artikel

8 Ursachen warum sich Kaninchen ihr Fell in Büscheln ausreissen.

Fell/Putzen/Ernährung/Haltung/Einstreu - News: 23. September 2020

  • Fellfressen beim Kaninchen ist eine Verhaltensstörung
  • Diese kann verschiedene Auslöser haben.
  • Der Verlust des Fells kann auf einzelne Stellen beschränkt oder großflächig auftreten

Einige Kaninchen putzen und belecken ihr Fell besonders stark. Teilweise werden sogar ganze Fellbüschel ausgerissen. Die Ursachen für diese Verhaltensstörung können nicht immer genau abgeklärt werden.

1. Mögliche Ursachen:

  1. Einzelhaltung
  2. Langeweile
  3. Kein Auslauf
  4. Überbesatz: eine zu große Anzahl an Kaninchen teilt sich einen Käfig
  5. Parasiten
  6. Keine Möglichkeit, das Nagebedürfnis auszuleben
  7. Feuchte Einstreu
  8. Minderwertiges Futter mit einem zu geringen Fasergehalt

2. Symptome:

  • Das Kaninchen benagt immer wieder sein Fell.
  • Bei dem gesteigerten Putzverhalten werden mit den Zähnen zahlreiche Haare ausgerissen.
  • Haare in der Umgebung brechen ab.
  • Das Fell wirkt stumpf und glanzlos.
  • Die ausgerissenen Haare wachsen nur in schlechter und dünner Qualität nach.
  • Da das Kaninchen viele Haare abschluckt, steigt das Risiko für die Bildung von Haarbällen (Trichobezoaren) im Magen und im Darmtrakt.
  • Ein Darmverschluss kann entstehen.
  • Die Haut ist an den betroffenen Stellen gereizt und gerötet.

3. Diagnose:

Wichtig für die Diagnose ist ein genauer Vorbericht. Folgende Fragen müssen vorab geklärt und beantwortet werden:

  1. Können Parasiten oder andere klinische Ursachen ausgeschlossen werden?
  2. Wie sieht die Haltung des Kaninchens aus? 
    • Ist eventuell ein Artgenosse verstorben?
    • Passt die Größe des Käfigs?
    • Wird genügend Auslauf angeboten?
  3. Deckt das Futter alle Bedürfnisse des Kaninchens ab?

4. Therapie:

Die Therapie richtet sich nach der Ursache der Verhaltensstörung.

  • Parasiten werden mit Insektiziden abgetötet.
  • Verbesserung der Haltung 
  • Im Tierschutzgesetz ist vorgeschrieben, dass Kaninchen mindestens paarweise gehalten werden müssen, damit sie ihre sozialen Bedürfnisse ausleben können.
  • Tritt bei gleichgeschlechtlichen Kaninchen eine Aggression auf, können diese kastriert werden.
  • Optimierung der Ernährung: z.B.das Futter wird auf ein faserreiches und ballaststoffreiches Futter umgestellt.
  • Ist der Bauch bereits durch einen Darmverschluss aufgebläht, muss sofort eine Operation durchgeführt werden.

5. Vorbeugung:

Wie  Sie dem Fellfressen bei Ihren Kaninchen vorbeugen können:

  1. Großer Käfig
  2. Ausreichend Auslauf
  3. Faserreiche Fütterung
  4. Keine Einzelhaltung
  5. Sorgen Sie für Beschäftigung und Abwechslung mit Futterrollen oder Bällen
  6. Lassen Sie einen Parasitenbefall immer sofort von einer Tieräztin, einem Tierarzt behandeln.
  7. Füttern Sie Malzpaste für Kaninchen, um eine Bildung von Trichobezoaren zu verhindern

6. Zusammenfassung

Fell fressen ist eine Verhaltensstörung bei Kaninchen, die nur durch die genaue Abklärung der Ursache erfolgreich behandelt werden kann.

7. Das könnte Sie auch interesseiren:

Mehr zum Verhalten von Kaninchen und Meerschweinchen finden Sie hier auf petdoctors

Mehr zur Krankheiten von Kaninchen finden Sie hier auf petdoctors