Teilen, verschicken oder drucken Sie diesen Artikel

Wenn Katzen schmollen

Katzen sind sensibel und nachtragend. Sie reagieren auf die Veränderung ihrer Lebensumstände mit Verärgerung und Rückzug.

Katzen sind sehr sensible Gewohnheitstiere, die auf die geringsten Veränderungen bei ihren Lebensumständen mit Verhaltensänderungen reagieren können.

Und wer kennt das nicht?

Nach längerer Abwesenheit wird der Halter nicht freudig begrüßt, sondern die Katze zieht sich zurück und verweigert jede Form der Zuwendung. Die beleidigte Katze rächt sich mit Zurückhaltung und Missachtung.


Können Katzen überhaupt schmollen?

Katzen verfügen über ein anderes Unrechtsbewusstsein als Menschen. Sie reagieren auf geänderte Lebensumstände verstört und ziehen sich zurück. Die Störung verursacht Stress. Durch den Rückzug versucht Ihre Katze, weitere Irritationen zu vermeiden.


Es gibt viele Gründe warum Katzen schmollen

Längere Abwesenheit kann Ihre Katze aus dem Gleichgewicht bringen. Egal wie gut die Versorgung durch den Katzensitter ist, nichts kann die Abwesenheit der Bezugsperson ausgleichen.

Genauso wirkt der Zuzug einer neuen Katze, mit der Revier und Dosenöffner geteilt werden müssen, irritierend. Und wer weiß, ob man sich mit der neuen Katze überhaupt versteht?

Wird im Notfall ein unbekannter Tierarzt aufgesucht, läuft die Untersuchung nicht nach dem gewohnten Schema ab. Ihre Katze wird verängstigt und irritiert auf die neue Situation reagieren und sich nach der Rückkehr in die vertraute Wohnung sofort auf einen sicheren Platz zurückziehen. Eventuell wird für diesen Tag auch das Futter verweigert.

Katzen besitzen einen sehr guten Geruchssinn. Ein neues Parfum oder ein Raumduft kann das ganze Revier verändern. Und vielleicht kann Ihre Mieze die Veränderung einfach „nicht riechen“ und zeigt Ihnen das deutlich.

Manchmal wird nur bei bestimmten Personen geschmollt und andere Anwesende werden deutlich bevorzugt behandelt. Vielleicht ist Ihr Zimmertiger aus dem Schlaf gerissen, von seinem Lieblingsplatz aufgeschreckt, oder sonst irgendwie gestört worden. Dann gilt nur mehr das Motto „Dem zeig ich es aber“.

 

Wie die Harmonie wiederhergestellt werden kann

Katzen können sehr nachtragend sein. Sollten Sie die Ursache für die Verhaltensänderung kennen, versuchen Sie diese zu beseitigen und den alten Zustand wiederherzustellen. Ist einige Zeit vergangen, wird sich das Sensibelchen beruhigen und neues Vertrauen fassen.

 

Besteht das veränderte Verhalten über einen längeren Zeitraum, wenden Sie sich an einen zertifizierten Katzencoach oder an eine TierpsychologIn. Auch Katzen müssen manchmal auf die Couch.