Unsere Hunde lehren uns, die Natur und die darin lebenden Tiere besser zu verstehen und Wildtiere in ihrem Lebensraum zu respektieren
(c) Hintergrundbild: Peter H auf Pixabay

Teilen, verschicken oder drucken Sie diesen Artikel

Buchtipp No44: Sei mein Scout - Was Hunde über Wildtiere wissen und wie wir von ihnen lernen können

Verhalten, animal learn, Ulli Reichmann - news 28/01/21

Unsere Hunde lehren uns, die Natur und die darin lebenden Tiere besser zu verstehen und Wildtiere in ihrem Lebensraum zu respektieren!

Hunde haben sich trotz äußerlicher Veränderungen viele ihrer ursprünglichen Sinne bewahrt. So ist zum Beispiel die Jagdleidenschaft nicht nur problematisch, sondern eröffnet auch die Chance, gemeinsam mit dem Hundepartner die Vielfältigkeit der Natur zu entdecken. Lassen Sie sich doch einmal die faszinierenden Geheimnisse der Umwelt von Ihrem Hund zeigen. Wenn wir die Vorlieben und Eigenschaften unserer Hunde besser kennenlernen, können wir auch die Persönlichkeit des Hundes besser verstehen. Und nicht nur das.

Ulli Reichmann nimmt die LeserInnen in ihrem Buch „Sei mein Scout“ mit in die Natur.

  • Die Hunde fungieren dabei als Spurensucher und Lehrer.
  • Persönliche Portraits der Wildtiere, denen wir auf unseren Spaziergängen begegnen, werden ergänzt durch Fotos und Abbildungen.
  • Bei jedem Tierportrait wird beschrieben, wie der Hund das jeweilige Wild anzeigt. Schnüffelt er engagiert oder zurückhaltend? Ist die Rute gesenkt oder steil aufgestellt? In welcher Höhe befindet sich die Nase: am Boden, in der Luft oder im Gebüsch?
  • Jetzt kann der aufmerksame Zweibeiner Ausschau nach Trittspuren oder im Gebüsch hängengebliebenen Haaren halten.

Das Buch erklärt, wie wir das Anzeigeverhalten der Hunde deuten und verstehen können, um an den Entdeckungen teilzuhaben. Durch das Verhalten des Hundes gelingt es uns auch, unerwünschte Begegnungen zu vermeiden und rechtzeitig Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen.

„Sei mein Scout“ ist ein Buch, das zu einem respektvollen Miteinander mit der Natur, den darin lebenden Tieren und den Hunden auffordert. Die Bedürfnisse der Wildtiere kommen dabei ebenso zur Sprache, wie die Bedürfnisse der Hunde und der Menschen.

Das Buch ist geeignet für LeserInnen ab acht Jahren und Erwachsene, die interessiert sind, ihren Hunden zuzuhören und von ihnen zu lernen. Hunde sind eine wertvolle Verbindung zwischen unserer Welt und der Natur mit ihren freien und unabhängigen Geschöpfen.

Die Autorin beschreibt zahlreiche Situationen und gibt wertvolle Tipps:

  1. zu unterschiedliche Begabungen, Techniken und Vorlieben unserer Hunde,
  2. führt Schritt für Schritt ins gemeinsame Erkunden und
  3. beantwortet Fragen zur Umsetzung in die Praxis

Ulli Reichmann ist in der Großstadt und im ländlichen Raum aufgewachsen.

Seit frühester Kindheit liebt sie Tiere und die Einsamkeit der Wälder. Die Behandlung der Hunde erschien ihr ungerecht. Noch heute kämpft Ulli Reichmann für eine gerechte Behandlung der Hunde und den Aufbau einer freundschaftlichen Beziehung zu ihnen. Als Hundetrainerin hat sie sich viele Jahre diesem Ziel gewidmet. Hunde haben ihr geholfen, in der Bücherwelt und der Welt der Hunde eine Heimat zu finden. Das wichtigste ihrer Zitate lautet: „Über Hunde kann man sich die Welt erklären.“