Buchtipp No164: Das Rind - Geschichte, Biologie, Rassen [07|22]

Sachbuch, Rinder, Geschichte, Biologie, Rassen, Catrin Rutland, Haupt Verlag - Petdoctors  [25|07|22]
(c) Hintergrundbild: suju auf Pixabay Cover: Haupt Verlag
Teilen

Sachbuch, Rinder, Geschichte, Biologie, Rassen, Catrin Rutland, Haupt Verlag - News [25|07|22]

  • Catrin Rutland
  • 15. März 2022
  • Verlag: Haupt
  • ISBN-10: ‎ 3258082324 
  • ISBN-13: ‎ 978-3258082325
  • Preis: D: 29,90 Euro, A: 30,80 Euro

Rinder hatten schon immer eine große Bedeutung für die Menschen. Die Tiere sichern mit Fleisch und Milch die Ernährung und liefern Leder für Schuhe und Kleider. Früher waren sie auch bei der Bewirtschaftung der Felder unverzichtbar. Noch heute tragen  die Rinder in der Almwirtschaft zum Landschaftsschutz bei und liefern natürlichen Dünger.

In einigen Religionen werden Rinder als heilig verehrt. Weltweit gibt es viele verschiedene Rinderrassen, die alle von den Auerochsen abstammen. Heute wird auf die Erhaltung der alten historischen Rassen großen Wert gelegt.

Die sogenannten "Nutz"-Tiere sind hochintelligent

Jedoch Rinder sind nicht Nutzvieh. Die Tiere sind sehr sensibel und hoch intelligent. Sie besitzen ein ausgeprägtes Sozialleben und können Artgenossen von anderen Tieren unterscheiden. Ebenso erkennen Rinder, wie Menschen mit ihnen umgehen und erkennen einzelne Menschen gezielt wieder. Jedes Rind besitzt eine eigene Persönlichkeit und ist in der Lage, auf die Gefühle von anderen Lebewesen zu reagieren. 

Das Buch „Das Rind“ bietet mit vielen Bildern einen umfassenden Überblick zum Thema Rinder. Interessierte Leser:innen erhalten Informationen über die Geschichte und Herkunft des Rindes, Anatomie, Sozialleben, Verhalten und geistige Fähigkeiten. Den Abschluss bildet eine informative Übersicht über die 40 beliebtesten Rinderrassen auf der Welt.

Haltungsbedingungen müssen geändert werden

Nach diesem Buch wird sich die Leser:innen fragen, ob der derzeitige Umgang mit den sensiblen und intelligenten Tieren gerechtfertigt ist, oder ob schnell eine Änderung der Haltungsbedingungen angestrebt werden sollte, um den Rindern ein Leben in einem möglichst natürlichen Lebensraum zu ermöglichen.
 
Catrin Rutland arbeitet an der School of Veterinary Medicine and Science der University of Nottingham. Die Autorin ist außerordentliche Professorin für Anatomie und Entwicklungsgenetik. Sie wurde mit dem Lord Dearing Award, dem Vice-Chancellors Award und mehreren Universitäts-Oscars ausgezeichnet.