Buchtipp No163: Die Brücke nach Morgen [07|22]

Jugendbuch, Fantasy-Abenteuer, ab 10 Jahren, Eve McDonnell, Edel Kids Books - Petdoctors [17|07|22]
(c) Photo: Pezibear auf Pixabay
Teilen

Jugendbuch, Fantasy-Abenteuer, ab 10 Jahren, Eve McDonnell, Edel Kids Books - News [17|07|22]

Am 6.Jänner 1928 herrscht ein heftiges Unwetter. Der Fluss steht kurz davor, die Stadt Indington zu überfluten. Die 12-jährige Weise Glory fertigt gerade in einer Juwelierwerkstatt gemeinsam mit ihrer geheimen Assistentin Krähe Schmuckstücke an.

Glory begegnet einem Jungen, Needle. Dieser ist auf der Suche nach seinem Vater über die Stadtbrücke aus einer anderen Zeit nach Indington gelangt. Er versucht, gemeinsam mit Glory und Krähe die Stadtbewohner vor der tödlichen Flut zu warnen. Wird es den dreien gelingen, Needles Vater und weitere 14 unschuldige Menschen zu retten? Kann die Geschichte neu geschrieben werden?

Die Autorin hat in die phantastische Geschichte viel märchenhaftes Zeitkolorit eingearbeitet. Needle stammt aus dem Jahr 1864. Die Krähe Elster führt ihn nach dem Verschwinden des Vaters immer wieder zu seltsamen Dingen. Plötzlich gerät er in eine Zeit, in der alles anders ist. Glory geht auf den Jungen ein und beschließt, ihm zu helfen.

Die Verbindung zwischen den Zeiten und der heimliche Star der Geschichte ist die Krähe Elster. Nur mit der Hilfe des Vogels gelingt es, die Mysterien zu lösen.

Eve McDonnell erzählt die Geschichte aus der Sicht eines Beobachters. Da der Sprachstil nicht rein kindlich ist, spricht die phantastische Geschichte auch ältere Leser:innen an.
Das Fantasy-Abenteuer ist eine Bereicherung für jede Fantasy-Bibliothek.
 
Eve McDonnell arbeitet als Künstlerin und Grafikerin und schreibt Kinderbücher. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Wexford, Irland.