Buchtipp No148: Was sich am Fleisch entscheidet [05|22]

Sachbuch, Tierschutz, Politik, Wirtschaft, Ethik, Thilo Hagendorff, Verlag Büchner - Petdoctors [09|05|22]
(c) Hintergrundfoto congerdesign auf Pixabay Cover: Verlag Büchner
Teilen

Sachbuch, Tierschutz, Politik, Wirtschaft, Ethik, Thilo Hagendorff, Verlag Büchner - News [09|05|22]

Über die politische Bedeutung von Tieren

In den vergangenen Jahren haben in unserer Gesellschaft zahlreiche politische, soziale und ökologische Fehlentwicklungen stattgefunden. Verantwortlich für diese Fehlentwicklung ist unter anderem die industrielle Nutzung und Tötung von sozialen und intelligenten Lebewesen.

Mehr als 60 Milliarden Tiere werden jedes Jahr auf der ganzen Welt geschlachtet. Die Aufzucht und Tötung findet hinter verschlossenen Türen statt und wird von der Gesellschaft verdrängt.

  • Hat dieses Verhalten heute noch eine Berechtigung?
  • Ist es in Ordnung Fleisch zu essen, mit dem Wissen, dass Tiere deshalb leiden müssen?
  • Müssen wir umdenken und uns zu einem veganen Leben bekennen, damit die Fehlentwicklungen in der Gesellschaft gestoppt werden können?

Alle diese Fragen versucht der Sozialwissenschaftler Thilo Hagendorff in seinem Buch untermauert von Studien zu beantworten. Er zeigt uns einen Ausweg aus diesem Dilemma und beschreibt Lösungen, die zu einem besseren Umgang mit der Natur und den Tieren führen können.

Das Sachbuch möchte vor allem eines: die Leser:innen zum Nachdenken bringen. Denn das Dilemma zu begreifen ist der erste Schritt in Richtung Veränderung. Eine Gesellschaft, die auf gegenseitigem Respekt basiert, kann nicht mit einer globalen Tierindustrie Hand in Hand gehen.
 

Dr. Thilo Hagendorff ist Sozialwissenschaftler und Ethiker. Er widmet sich wichtigen Zeitfragen und hat bereits viele Tierschutzskandale aufgedeckt.
Derzeit arbeitet der Autor im Exzellenzcluster Machine Learning der Universität Tübingen. Der Schwerpunkt seiner Forschungen liegt bei Fragen der Ethik der Künstlichen Intelligenz.