Buchtipp No103: Das Leben wilder Bienen [11|21]

Petdoctors.at, Buchtipp, Natur, Umwelt, Honigbiene, Thomas D. Seeley, Verlag Eugen Ulmer
(c) Photo: kie-ker auf Pixabay, Buchcover: Eugen Ulmer Verlag

Teilen

Buchtipp, Natur, Umwelt, Honigbiene, Thomas D. Seeley, Verlag Eugen Ulmer - News [17|11|21]

Honigbienen faszinieren die Menschen schon seit Jahrtausenden. Um den wertvollen Honig immer zur Verfügung zu haben, wurde in den letzten 10 000 Jahren die Imkerei entwickelt.

Obwohl die Honigbiene die Menschen seit der Antike beschäftigt und fasziniert, ist über die wahre Naturgeschichte der Bienen bis vor kurzem kaum etwas bekannt gewesen. Dies liegt vor allem daran, dass sich Imker und Biologen vor allem mit bewirtschafteten Bienenvölkern befasst haben.

Wie Honigbienen in der Natur überleben

Sich genauer mit der Geschichte und dem Verhalten der wilden Honigbiene zu beschäftigen, ist aber von großem Interesse. Durch die neuen Erkenntnisse kann auch das Handwerk der Imkerei erweitert werden.
Der Autor Thomas D. Seeley beschreibt in dem Buch „Das Leben der wilden Bienen“

  • die Bauweise der Nester von wilden Bienenvölkern,
  • die Arbeit der wilden Bienen,
  • die Genetik der Kolonie und
  • die Resistenz gegenüber Krankheiten.

Das Buch stellt viele Fragen und gibt auch zahlreiche Antworten. Es ist bemüht, die Lücken zwischen der bewirtschafteten Biene und den wilden Honigvölkern zu schließen.

Durch das wachsende Wissen über das Leben und Verhalten der wilden Honigbienen gewinnen Insektenfreunde, Imker und Bienenhalter neue Erkenntnisse, die auch die Situation der bewirtschafteten Bienen verbessern können.
 
Petdoctors empfiehlt das spannende Buch Honigfreunden und allen, die schon immer mehr über die faszinierende Welt der Bienen wissen wollten.
 
Der Verhaltensbiologe Thomas D. Seeley lebt in Ithaca, New York. Er zählt  weltweit zu den bekanntesten Bienenforschern. Er wurde mehrfach für seine Forschungsschwerpunkte Schwarmintelligenz und Nistverhalten der Honigbienen ausgezeichnet.