American Wirehair: intelligent, gutmütig und sehr sozial

American Wirehair:  intelligent, gutmütig und sehr sozial
(c) Photo: m1ns3tth3in auf Pixabay

Teilen

Rasseportrait, American Shorthair, Genmutation, USA - News 28/04/21

  • Die American Wirehair Katze ähnelt in ihrer äußeren Erscheinung einer großen europäischen Kurzhaarkatze mit besonderem Fell.
  • Entstanden ist die neue Rasse 1966 aus einer zufälligen Genmutation.
  • Ein eigenes Zuchtprogramm wurde entwickelt.
  • 1978 wurde die American Wirehair als eigenständige Katzenrasse als American Shorthair anerkannt
  • Die Katzen bilden auch kaum ein Enzym, das für die Katzenhaarallergie des Menschen verantwortlich ist.
  • Sie sind deshalb für Allergiker gut geeignet.
  • Die Rasse ist in Europa nur selten zu finden

1. Steckbrief der American Wirehair:

  • Herkunft: USA
  • Gewicht: 2,5 – 5 kg
  • Größe: 30 – 35 cm
  • Lebenserwartung: 14 – 16 Jahre
  • Fell: kurz, drahthaarig
  • Farben: schwarz, blau, rot, creme, weiß, silver, golden
  • Charakter: intelligent, tolerant

2. Geschichte der American Wirehair:

1966 wurde bei einem Wurf Bauernkatzen in Verona, New York, die Genmutation das erste Mal entdeckt. Der rot weiße Kater hatte ein drahtiges Fell. Aufgrund des besonderen Aussehens übernahm eine Rexkatzenzüchterin den Kater und eine seiner Wurfschwestern. Durch die wiederholte Verpaarung wurden mehrere drahthaarige Nachkommen gezeugt. Interessierte Züchter in Kanada und Deutschland kauften die Katzen mit dem besonderen Fell. Seit 1967 existierte ein Zuchtbuch. Die endgültige Anerkennung als eigenständige Katzenrasse erfolgte allerdings erst 1978. Damit das Genpool der Rasse weiter vielfältig bleibt, werden auch heute noch American Shorthair mit der American Wirehair gekreuzt.

3. Zur Genetik der American Wirehair:

  • Das drahtige Fell wird dominant vererbt.
  • Die Katzen bilden auch kaum ein Enzym, das für die Katzenhaarallergie des Menschen verantwortlich ist. Sie sind deshalb für Allergiker gut geeignet. 
  • Das Fell ist entweder bereits bei der Geburt gekräuselt, oder die Kräuselung tritt ab dem vierten bis sechsten Lebensmonat auf.
  • Werden zwei American Wirehair verpaart, sind bei den Nachkommen auch die Vibrissen (Schnurrhaare) gekräuselt.

4. Zum Aussehen: 

  • Kräftig
  • Muskulös
  • Mittellange Beine mit guter Bemuskelung
  • Hohe Wangenknochen
  • Deutliche Schnauze
  • Weit geöffnete, meist gelbe Augen
  • Bei der silver Fellfarbe grüne Augen, bei brown tabby goldfarbene Augen
  • Die Ohren stehen weit auseinander
  • Der mittellange Schwanz verjüngt sich zur Spitze hin

5. Zum Fell:

Das Fell ist rau, drahtig und gekräuselt, An den Haarspitzen bilden sich kleine Haken. Das kurze Fell besteht aus drei Schichten: dem Deckfell, dem Zwischenfell und der Unterwolle. Es fühlt sich rau an und sticht teilweise. American Wirehairs müssen mehrmals in der Woche gebürstet werden.

6. Zur Vielfalt der Fellfarben:

  • Weiß
  • Schwarz
  • Blau
  • Rot
  • Cream: Verdünnung von Rot
  • Zweifarbig: weiße Grundfarbe mit roten, blauen, schwarzen oder beigen Flecken
  • Chinchilla: weiße Haare sind an der Spitze schwarz oder rot gefärbt
  • Shaded: wie Chinchilla nur mit einem höheren Anteil an Schwarz
  • Smoke: nur mehr die Basis der Haare ist weiß´
  • Tabby: getigert
  • Calico: weiß mit roten und schwarzen Flecken

Chocolate und Cinnamon sind als Fellfarben nicht zugelassen.

7. Charakter der American Wirehair::

  • Unkompliziert
  • Fröhlich
  • Intelligent
  • Anhänglich
  • Sozial: sollte immer mit einer zweiten Katze gehalten werden
  • Liebt die Jagd
  • Braucht viel Platz und Bewegung
  • Unabhängig: bevorzugt Freilauf
  • Verfressen
  • Liebt Kinder
  • Kommt auch mit Hunden gut zurecht
  • Durch den stark ausgeprägten Jagdinstinkt gestaltet sich das Zusammenleben mit Vögeln oder Kleintieren schwierig.

8. Tipps zur Pflege:

  1. Das Fell muss mehrmals in der Woche gebürstet werden.
  2. Zusätzlich sollte die Katzen ein Mal pro Monat gebadet werden, um die ausgefallenen spitzen Haare und den überschüssigen Talg auf der Haut zu entfernen.
  3. Da die American Wirehair zu einer starken Produktion von Ohrschmalz neigt, müssen die Ohren jede Woche mit einem trockenen Tuch gereinigt werden. Zusätzlich sind Pflegemittel für die Ohren erforderlich.
  4. Während des Fellwechsels muss die American Wirehair häufiger gebürstet werden, damit sie beim Putzen des Fells nicht zu viele Haare verschluckt. 

9. Ernährung

Die American Wirehair ist ein Fleischfresser und benötigt ein Futter, das einen hohen Anteil an Eiweiß enthält. Da die Katze sehr verfressen ist, sind Futtermittel mit Getreide nur bedingt geeignet.

10 Gesundheits-Tipps:

Die American Wirehair ist eine robuste Katze. Damit nicht zu viele Erbkrankheiten durch Inzucht auftreten, werden immer wieder American Shorthair Katzen eingekreuzt.

  • Übergewicht: Da die Katze sehr verfressen ist, neigt sie zu Übergewicht und Folgeerkrankungen, wie Diabetes und Arthrosen. Bewegung und tiergerechtes Futter sind besonders wichtig.
  • Hypertrophe Kardiomyopathie: Der Herzmuskel verdickt sich. Das Herz kann die normale Pumpleistung nicht mehr aufrechterhalten. 
  • UV-Empfindlichkeit: vor allem Katzen mit hellem Fell reagieren empfindlich auf Sonnenstrahlen. Achten Sie immer auf einen guten Sonnenschutz.
  • Jährlich sollte ein Gesundheitscheck durch eine Tierärzt*in durchgeführt werden. 
  • Die notwendigen Entwurmungen und Impfungen sollten regelmäßig durchgeführt werden. Bei Freigängern ist der Schutz gegen Zecken, Milben & Co. ebenfalls ein wichtiges Thema.

11. Fazit

Die American Wirehair ist in Europa noch relativ selten. Die intelligenten und ruhigen Katzen können in Wohnungen oder mit Freilauf gehalten werden. Sie sind sehr sozial und benötigen unbedingt die Gesellschaft einer zweiten Katze. Beschäftigung und ausreichende Bewegung sind der Katze wichtig.