Teilen, verschicken oder drucken Sie diesen Artikel

Milbemax ®

Milbemax ist ein rezeptpflichtiges Medikament, das zur Behandlung von Würmern bei Hunden und Katzen eingesetzt wird.

 

Wirkstoffe

Milbemycin, Praziquantel

 

Gegen welche Wurmarten wirkt Milbemax?

Hund

  • Toxocara canis
  • Dipylidium caninum
  • Taenia spp.
  • Echinococcus spp.
  • Mesocestoides spp.
  • Ancylostoma caninum
  • Toxocara leonina
  • Trichuris vulpis
  • Crenosoma vulpis
  • Angiostrongylus vasorum
  • Vorbeugend gegen: Dirofilaria immitis

 

Katze

  • Toxocara cati
  • Dipylidium caninum
  • Taenia spp.
  • Echinococcus granulosus
  • Ancylostoma tubarforme
  • Vorbeugend gegen: Dirofilaria immitis

 

Packungsgrößen

  • Milbemax kleiner Hund
  • Milbemax großer Hund
  • Milbemax für kleine Katzen
  • Milbemax für große Katzen

 

Vom Hersteller empfohlene Dosierung

Hund: 0,5 mg Milbemycin + 5 mg Praziquantel / kg Körpergewicht

Katze: 2 mg Milbemycin + 5 mg Praziquantel / kg Körpergewicht

 

Umgerechnet auf Tabletten ergibt sich folgende Dosierung:

Hund

Körpergewicht in Kg

Dosierung

0,5 - 1

½ Kautablette für kleine Hund

1 - 5

1 Kautablette für kleine Hunde

5 - 10

2 Kautabletten für kleine Hunde

5 - 25

1 Kautablette für große Hunde

25 - 50

2 Kautabletten für große Hunde

50 - 75

3 Kautabletten für große Hunde

 

Katze

Körpergewicht in Kg

Dosierung

0,5 – 1

½ Tablette für kleine Katzen

1 - 2

1 Tablette für kleine Katzen

2 - 4

½ Tablette für große Katzen

4 - 8

1 Tablette für große Katzen

 

Verabreichung

Die Tabletten werden einmalig oral mit etwas Futter eingegeben.

 

Mögliche Nebenwirkungen

  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Neurologische Symptome: Zittern der Muskeln, unsicherer Gang
  • Apathie

 

Achtung!

Dieser Text stellt keine Beratung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder zur Anwendung von Medikamenten dar. Die medizinischen Informationen ersetzen nicht die Untersuchung, Diagnose und persönliche Beratung durch einen approbierten Tierarzt. Sie dienen ausschließlich der Information und stellen keine Aufforderung zu einer Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung Ihres Tieres dar. Bitte wenden Sie sich bei gesundheitlichen Problemen Ihres Tieres an Ihre Tierärztin, ihren Tierarzt oder einen Apotheker.